LinderNews

Willkommen Mara Cavasin!

Linder Blumen Aarau Mitarbeiterin

Seit Mitte Juni dieses Jahres verstärkt sie unser Team. Nun, nach einigen Monaten, wollen wir auch Ihnen die Chance geben, sie besser kennen zu lernen.

Mara, ich freue mich, dir ein paar Fragen stellen zu können. Erzähl unseren Lesern doch am Anfang ein wenig über deinen beruflichen Werdegang.

Nach meiner obligatorischen Schulzeit habe ich erfolgreich die Lehre als Floristin in Wohlen absolviert. Mit meiner ersten Arbeitsstelle lernte ich den schönen Ort Gstaad kennen. Danach arbeitete ich einige Jahre weiter auf dem Beruf im Mittelland. Anfang 2013 stieg ich in die Welt der Gärtnerei und Gartencenter ein, wo ich bis Anfang 2020 blieb.

Neben der beruflichen Tätigkeit genoss ich noch je einen Sprachaufenthalt in Spanien und Australien.

Was fasziniert dich am Beruf der Floristin?

Die verschiedenen Herausforderungen, welchen wir uns täglich stellen. Das gibt uns die Chance, unser Können unter Beweis zu stellen, und stetig neue Gestaltungen zu entwerfen.

Bei welchem Teil deiner Arbeit bei uns blühst du besonders auf?

Wenn ich dem Kunden mit Blumen ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann.

Warum denkst du, können und sollen die Leute von heute nicht auf Blumen verzichten?

Blumen haben eine positive Wirkung auf Menschen. Bei jedem Schritt zusammen mit der Natur, erhält jemand weit mehr als er denkt und sucht.

Welchen Wunsch hast du für die Zukunft des Floristenberufes?

Ich wünsche mir dass wieder mehr Menschen aufmerksam auf die Schönheit der Blumen werden, die Natur mehr schätzen. Ausgedehnt auf unser Leben wünsche ich mir, dass wir wieder mehr die Augen für das Miteinander und das Zusammenleben öffnen. Ganz im generellen sollen wir bewusster und dankbarer für all die guten Dinge im Leben sein.

Womit verbringst du die Zeit, wenn du nicht von Blumen umgeben in unserem Laden arbeitest?

Ich liebe es, in die Natur zu gehen: Wandern, waldbaden oder ab und zu sogar Pilze zu suchen. Neuerdings habe ich mit Tai Chi begonnen, was ein super Ausgleich zur Arbeit ist. Die Acrylmalerei liegt mir sehr am Herzen. Ich halte gerne Emotionen in Bildern fest, und lasse diese sprechen.

Hilf mir zum Abschluss noch beim fertigstellen dieser Sätze:

Ich kann nicht arbeiten ohne… meinen ersten Kaffee am Morgen.

Ich kann nicht widerstehen bei… einem Kaffee unseres Nachbarn «Home Barista».

Eine meiner Traum- Feriendestinationen ist… Norwegen.

Bei schlechter Laune baut man mich am besten auf mit… einer liebevollen Umarmung.

Vielen Dank für das Interview Mara!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.