Aktuell

DSC_1379_klein

Ihr kennt Frédéric vielleicht schon aus vergangenen Erzählungen.

Mittlerweile konnte man den sympathischen jungen Herrn schon öfters in unserem Laden antreffen.

Ob es ihn jeweils wirklich wegen Blumen nach Aarau zieht, wissen wir gar nicht… Jedoch freuen wir uns jedes Mal über seinen Besuch am Bahnhofplatz in Aarau, der schönen Kantonshauptstadt des Aargaus.

Zimmerpflanzen waren seine letzte Entdeckung bei uns, nun gibt es eine neue Story. Lest selbst:

Frédéric legt seine nasse Lederjacke ab und macht es sich an einem schönen Fensterplatz bequem. Regentropfen ziehen an der Scheibe ihre Spuren. Nicht gerade sein Wetter.
Er checkt den Eingang auf seinem Smartphone. Cool! Freunde aus der Studienzeit haben ihn zum Abendessen eingeladen. Er freut sich mega. Erstens wohnen diese in einer hübschen Altstadtwohnung mit einem lauschigen Balkon und zweitens kochen sie immer auserlesene Gerichte.

Unterwegs zu seinen Freunden bleibt Frédéric vor einem Schaufenster stehen: Wunderschöne Anemonen ranken sich auf langen Stielen dem ersten Frühlingslicht entgegen. Tief violett, satt rot, zart rosa und leuchtend weiss zeigen sich ihre Blüten. Die Blätter kräftig grün und gelappt gewachsen. Frédéric betritt den Laden. Nein, lange umschauen muss er sich nicht,
er weiss, was er will.

Ein Feuerwerk in Blauviolett entsteht, während die Floristin die Blumen bindet. Kaum zu glauben, dass die Anemone oder das Windröschen, so der deutsche Name, zur Familie der Ranunkeln gehört. Sie umfasst rund 150 Arten und kam vor langer Zeit von Asien zu uns. Ebenso erfährt Frédéric im Geschäft, dass die Knollen winterhart seien und drum bestens geeignet für den Balkon seiner Freunde. Das wird er ihnen ausrichten.
Aber vorerst macht er sich auf den Weg mit seinem Strauss. Seinem Strauss, der nach Frühling duftet!

Share this post

Leave your thought here

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: © Linder Blumen GmbH